Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus

Copernicus Maßnahmenprogramm

Mit dem nationalen Copernicus Maßnahmenprogramm möchte die Bundesregierung erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Deutschlands spürbar vom europäischen Programm Copernicus profitieren. Die Maßnahmen sollen vor allem die entstehenden Potenziale von Copernicus für verbesserte öffentliche Dienstleistungen systematisch verwirklichen. Von den resultierenden Verbesserungen profitieren Bürgerinnen und Bürger oft direkt oder mittelbar durch eine effektivere und effizientere öffentliche Verwaltung.

Mit dem Copernicus Maßnahmenprogramm setzt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Auftrag des IMAGI (Interministeriellen Ausschuss für Geoinformationswesen) um. Das Programm trägt den Empfehlungen des nationalen GMES Nutzerforums (heute "Nationale Forum für Fernerkundung und Copernicus") Rechnung, das die Bundesregierung im Oktober 2010 in Berlin durchgeführt hat.

Es wurden vier Handlungsfelder identifiziert:

  • Informieren - Ausweitung der Informationsarbeit durch die Bundesregierung, um den Mehrwert durch Copernicus bei potenziellen Nutzern und der Öffentlichkeit bekannter zu machen.
  • Abstimmen und vernetzen - transparente Abstimmungsprozesse etablieren und Nutzungsmöglichkeiten insbesondere in der öffentlichen Verwaltung analysieren.
  • Befähigen und begleiten - Begleitaktivitäten zur Integration der neuen Copernicus - Kapazitäten in die Arbeitsabläufe der Nutzer. Hierzu sollen "best practice" Beispiele in Demonstrationsprojekten erarbeitet werden. Sofern gesetzliche Vorgaben oder andere Randbedingungen eine vertiefte Nutzung verhindern, sollen diese überprüft und ggf. angepasst werden.
  • Bereitstellen - nationalen Nutzern zentral und langfristig Zugang zu Daten und Diensten gewährleisten.

In einem ersten Schritt zur weiteren fachlichen Abstimmung wurden Fachkoordinatoren in den jeweiligen Themenfeldern der Copernicus Kerndienste benannt und vom IMAGI bestätigt.

Insbesondere zum Handlungfeld "Befähigen und Begleiten" führt das Copernicus Maßnahmenprogramm im Annex ein Reihe von Einzelmaßnahmen auf. Einen Überblick über laufende und geplante nationale Copernicus Aktivitäten in Deutschland bietet die Datenbank nationaler Copernicus Projekte. Darüber hinaus bietet die Firmen/Institutsdatenbank eine sehr gute Übersicht über alle Akteure im Fernerkundungskontext in Deutschland

Das nationale Copernicus Maßnahmenprogramm ist hier erhältlich.

Vor dem Hintergrund des nationalen Copernicus Maßnahmenprogramms hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in 2012, entschieden, ein zusätzliches Budget von 12 Mio. € für nationale Integrationsmaßnahmen zur Unterstützung der Nutzung von Copernicus in Deutschland bereitzustellen.

Dokumente zum Download