Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus

Daten der In-Situ Komponente

Die In Situ Daten und Netzwerke werden von den einzelnen Mitgliedsstaaten verwaltet. In einigen Fällen werden die In Situ Daten und Netzwerke bereits europaweit oder weltweit koordiniert. Für die Nutzung der Daten im Bereich der Kerndienste wurden spezielle Lizenzen vereinbart.

Eine gemeinsame europäische Geodateninfrastruktur ist eine zentrale Grundlage für die Anbindung der benötigten In Situ Daten und Produkte an die Copernicus Dienste. Die europäische Inspire-Richtlinie ist insofern eng mit dem Aufbau von Copernicus verknüpft und ist eine Grundlage für dessen Erfolg.

In der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) werden raumbezogene Daten (Geodaten) vernetzt über das Internet zur Verfügung gestellt. Das Geoportal ist der Einstieg in die GDI-DE, um Geodaten von Bund, Ländern und Kommunen zu suchen, zu finden und zu nutzen.

Weitere europäische Daten, werden von  Eurostat kostenlos angeboten. Besonders hervorzuheben ist im Copernicus-Kontext der Datensatz der Land Use/Cover Area frame statistical Survey.

Im Copernicus Kontext stehen darüber hinaus folgende In Situ Daten frei zur Verfügung:

 

 

Digitales Oberflächenmodell von Europa