Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus Copernicus

Pilotprojekte und Pilotdienst Wasseroberflächentemperatur ausgewählter Binnen- und Küstengewässer

DruckversionPDF generieren
Kurzbeschreibung

Für Meeresoberflächentemperturen (SST) wird Fernerkundung schon vielfach eingesetzt, im Binnenbereich ist dies noch kein etabliertes Verfahren und es besteht F&E-Bedarf. Im Rahmen des Projektes werden kontinuierliche in-situ Punktmessungen der Gewässertemperatur durch Fernerkundungsverfahren ergänzt: Fernerkundungsdaten werden evaluiert, exemplarisch ausgewertet und in Kooperation mit den anderen Referaten mit in-situ Messungen verglichen. Näher untersucht werden z.B. Messunsicherheiten, Repräsentativitätsfragen und Anwendbarkeiten auf die jeweiligen Fragestellungen.
Es gibt quer durch alle Fachabteilungen der BfG Bedarf an guten Daten zu Gewässertemperaturen. Bisher werden hier noch keine fernerkundlichen Verfahren zur Bestimmung der Oberflächentemperaturen eingesetzt. Das große Potential liegt in der Bestimmung von flächenhaften Temperaturverteilungen an der Gewässeroberfläche. Es fehlen ganzheitliche Monitoringkonzepte, die In-Situ-Daten, Fernerkundung und numerische Modelle miteinander kombinieren. Ziel ist es anhand von beispielhaften Vergleichen die Verfügbarkeit von neuen Datenquellen aufzuzeigen, ihre Unsicherheiten abzuschätzen und ihre Verwendbarkeit aufzuzeigen.

Primäre thematische Zuordnung
Überwachung der Meeresumwelt
Federführende Behörde/Institution
Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG)
Ansprechpartner
Titel
Dr.
Vorname
Björn
Name
Baschek
Institution / Behörde
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Telefon
0261 / 1306 5395
E-Mail

baschek [at] bafg [dot] de

Laufzeit
1.6.2012 – 31.12.2014
Status der Aktivität
abgeschlossen