Programm

Programm zum Nationalen Forum für Fernerkundung und Copernicus 2017

Dienstag, 14. März 2017 - Hauptveranstaltung

Eröffnung

09:30 Grußworte des BMVI - Sts Rainer Bomba 

09:40 Grußworte des BMI - Sts Klaus Vitt

09:50 Grußworte des BMUB - PSts‘in Rita Schwarzelühr-Sutter 

10:00 Grußworte des BMEL - MinR Dr. Bernhard Polten

Leitvorträge "Copernicus@work"

10:10 Copernicus – zwischen Wissenschaft und operationeller Anwendung
Dr. Gerd Gruppe (Vorstand, DLR Raumfahrtmanagement)

10:20 Copernicus – Erdbeobachtung für Europa, heute und morgen
Dr. Mark Doherty (Senior Advisor, Directorate of Earth Observation Programmes,          ESA)

Anwendungsbeispiele "Copernicus@work"

10:35 Fernerkundung für Verkehrsanwendungen
Prof. Dr. Günter Strunz (Abteilungsleitung, DLR)

10:50 Stadtplanung in Zeiten des Klimawandels – Was leisten Erdbeobachtungsdaten?
Dr. Paul Becker (Vizepräsident, DWD)                                                    

11:05 K a f f e e p a u s e       

11:45 Kann Copernicus zum Monitoring von Klimafolgen und Klimaanpassungsmaßnahmen beitragen?
Dr. Marc Zebisch (EURAC Research)

12:00 Copernicus im Feuerwehr-Einsatz 
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor, Feuerwehr Werne)

Podiumsdiskussion 

 12:15 „Was bedeutet Copernicus für Deutschland?“ MinDir Tobias Miethaner (Abteilungsleiter „Digitale Gesellschaft“ BMVI) - MinDir‘n Beate Lohmann (Abteilungsleiterin Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation“, BMI) - Dr. Harry Lehmann (Fachbereichsleiter „Umweltplanung und Nachhaltigkeitsstrategien“, UBA) - MinR Dr. Bernhard Polten (Referatsleiter „Tier und Technik“, BMEL) - Godela Roßner (Abteilung “Erdbeobachtung”, DLR) - Hugo Zunker (Policy Officer, DG for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, Europäische Kommission) - Moderiert durch: Dr. Jörn Hoffmann (DLR)

13:00 M i t t a g s p a u s e

Fachworkshops "Copernicus@work"

Es gibt jeweils drei parallele Sessions.

14:00 – 15:30 Block A 

 

15:30 K a f f e e p a u s e

16:00 – 17:30 Block B

                            
17:45 Vorführung Code-DE, Vorstellung der Poster und Verleihung des Poster Awards

Ab 18:15 Beginn der Abendveranstaltung

Mittwoch, 15. März 2017 - Hauptveranstaltung

Es gibt jeweils drei bzw. vier parallele Sessions.

9:00 – 10:30 Block C

10:30  K a f f e e p a u s e

11:00 – 12:30 Block D

12:30 M i t t a g s p a u s e

13:30 – 15:00 Block E

15:00 K a f f e e p a u s e

Podiumsdiskussion

15:30 Copernicus@work - Chancen und Herausforderungen
Christiane Hohmeister (Referentin DG 22, BMVI)
Dr. Bernd Brügge (Fachkoordinator „Überwachung der Meeresumwelt“, BSH)
Dr. Michaela Frei (Copernicus Relay, BGR)
Gunter Schreier (Leitungsbereich, DLR)
Dr. Peter Volk (CEO, GAF AG)                              

Moderiert durch: Dr. Vanessa Keuck (DLR)
16:15 Schlussworte und Veranstaltungsende 

 

Nach Ende der Hauptveranstaltung gibt es noch einen Workshop zum Thema Landschaftsbeschreibung und Land Monitoring. 

16:30 Land Monitoring 2.0 – Von der Klassifizierung zur Objekt-orientierten Charakterisierung der Landschaft

18:00 Ende des Workshops

Donnerstag, 16. März 2017

Im Nachgang zur Hauptveranstaltung bieten wir folgende Schulungen in den Räumlichkeiten des BMVI an:

1. Schulung: "SAR-EDU" - Einführung in das freie Webportal zur Radar-Ausbildung

10:00  Begrüßung
10:15  Einführung in die Radarfernerkundung
11:15  Der Weg zu Sentinel / Geschichte des C-Bandes
12:00  Mittag
13:00  Vorstellung SAR-EDU Webportal
13:15  Anwendungen Teil I
14:15  Kaffeepause
14:45  Anwendungen Teil II
16:00  Ende 

 

2. Schulung: Workshop zum Copernicus Landdienst Kennenlernen | Ausprobieren | Nutzen  

09:00 Begrüßung
09:05 Organisatorisches - Ziele und Ablauf des Workshops
09:10 Vortrag Anwendungsmöglichkeiten von Sentinel-2 Daten zur Erkennung und Beschreibung von Vegetationseigenschaften, Dr. Michael Förster (TU Berlin)
09:30 Vortrag Daten und Produkte Landdienstes, Dr. Christian Schweitzer (UBA)
09:50 Diskussion
10:00 Kaffeepause 
10:15 Übung: Datenzugang und Visualisierung Zugang Sentinel-2 Daten und Daten des Landdienstes; Sentinel-2 Daten in die SNAP Toolbox importieren, visualisieren, exportieren und im GIS darstellen, Dr. Dr. Ralf Gehrke (BKG)
12:45 Abschlussdiskussion Daten- und Datenzugang, Bedarfe und Nutzeranforderungen, Resümee
13:00 Ende

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

3. Schulung: "Code-DE"

1. Einführung und Hintergrund zu CODE-DE
2. Einführung und Überblick über das Copernicus Programm
3. Welche Daten gibt es auf CODE-DE und wie aktuell sind die Daten?
4. Wie registriert man sich auf CODE-DE und welche Nutzerrechte sind verfügbar?

4. Symposium aller vom BMVI geförderten Projekte zur "Entwicklung und Implementierungsvorbereitung von Copernicus Diensten für den öffentlichen Bedarf in Deutschland“ (Teilnahme nur von Projektteilnehmern)