Workshop zur Weiterentwicklung der nationalen Copernicus IT-Plattform (CODE-DE)

Workshop zur Weiterentwicklung der nationalen Copernicus IT-Plattform (CODE-DE)

Am 20. März 2018 fand am DLR Raumfahrtmanagement ein eintägiger Workshop statt, um die Interessenlage in Deutschland bzgl. der Weiterentwicklung der Nationalen Copernicus IT-Plattform zu diskutieren.

Hintergrund

Im Copernicus Programm werden derzeit mehrere „Copernicus Data and Information Access Services“ (DIAS) Plattformen aufgebaut. Diese beinhalteten neben einem umfangreichen Datenangebot auch die Möglichkeit zur Prozessierung der Daten innerhalb europäischer Cloud-Umgebungen.

Die Nationale Copernicus-IT Plattform „CODE-DE“ ist seit 09.03.2017 online mit dem Datenzugang zur Copernicus-Welt. Seit November letzten Jahres besteht zudem die Möglichkeit auf der Plattform zu prozessieren. Derzeit werden weitere komplexere Anwendungen von Dritten implementiert.

Gerne möchten wir mit Ihnen über das konkrete Angebot dieser Plattformen sprechen, Möglichkeiten des Zusammenspiels erörtern und intensiv über zukünftige nationale Nutzeranforderungen diskutieren. Dieser Dialog soll die Basis für weitere Nationale Copernicus-Plattform Initiativen bilden.

Programm

Die Zukunft – Platz für Visionen und Wünsche

 

Wie geht's weiter?

Für die Weiterentwicklung der nationalen Copernicus IT-Plattform (CODE-DE) sammelt das DLR Raumfahrtmanagement derzeit nationale Nutzeranforderungen aus dem behördlichen Umfeld.

Der dargestellte Nutzerbedarf bildet eine erste Basis, um im Abgleich mit den C-DIAS Angeboten, bzw. sonstigen Angeboten die zukünftige Notwendigkeit, bzw. Ausrichtung einer Nationalen Copernicus IT-Plattform zu eruieren.

Gestalten Sie mit!

Beschreiben Sie Ihren zukünftigen Bedarf und senden den ausgefüllten Fragebogen bis zum 30.04.2018 an: Vanessa.Keuck©dlr.de