BGR (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe)

BGR (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe)

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist die zentrale geowissenschaftliche Beratungseinrichtung der Bundesregierung. Sie gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Die BGR berät und informiert die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.

Die Aufgaben und Anwendungsgebiete der Fernerkundung in der BGR umfassen im In- und Ausland die Erkundung und Bewertung von Rohstoffen, Umwelt, Boden, Grundwasser und Georisiken. Im Fokus stehen anwendungsorientierte Erprobungen und Weiterentwicklungen von Prozessierungsketten, Algorithmen und Konzepten für die thematische Auswertung von multispektralen-, hyperspektralen-, thermalen Bilddaten und Radardatensätzen. Die Umsetzung erfolgt in vielfältigen Anwendungsfeldern wie beispielsweise geologischen Kartierungen (geol. Interpretationen, Strukturanalysen, Landnutzung, Hydro- und Umweltgeologie), Rohstoffexploration und nachhaltige Rohstoffexploitation und Untersuchungen von geogenen Gefährdungen (Oberflächenbewegungen, Massenbewegungen, Altbergbau, Überflutung, vulkanische Aktivität).

Weitere Informationen zum Anbieter

Anbietertyp

  • Behörde

Kategorie

  • Beratung
  • Datenverarbeitung/Produkterstellung
  • Methodenentwicklung

Datengrundlage

  • bodenbasierte Geodaten
  • flugzeugbasierte Daten
  • optische Daten
  • Radardaten
  • andere Satellitendaten

Technik

  • Interferometrie
  • Klassifikation
  • allgemeine Informationsextraktion
  • Photogrammetrie

Anwendungsgebiete

  • Bergbau
  • Böden
  • Fernerkundung (Instrumente)
  • Geologie
  • Küstengebiete
  • Landnutzung/Landplanung
  • Ressourcen
  • Umwelt

Produktportfolio

  • GIS-Datenbanken/-Produkte

Projektreferenzen