Wetter und Klimawandel

  • Info

    Wetter und Klimawandel

    Angesichts der Herausforderungen, die der weiter zunehmende Klimawandel für Europa mit sich bringt, und seinen potenziell enormen Auswirkungen auf unsere Infrastruktur und das alltägliche Leben, benötigen wir ein klares Verständnis dafür, wie genau sich das Klima verändert und wie es sich in Zukunft ändern kann.

    Satellitendaten helfen uns, die Mechanismen hinter dem fortschreitenden Klimawandel zu verstehen.

    In Deutschland werden die Copernicus Dienste Atmosphärenüberwachung (CAMS) und Klimawandel (C3S) vom Deutschen Wetterdienst (DWD) begleitet.

    Bei Fragen sind wir für Sie da!

  • Projekte und Use Cases

    Aktuelle Projekte und Initiativen
    Wetter und Klimawandel

    COKAP - Verwendung von Copernicus- und weiteren Satellitendaten für Klimabewertungen in Regional- und Stadtplanungen Thüringens
    Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG), Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU), Jena-Optronik GmbH (JOP)
    Die Projektbeschreibung als PDF-Dokument

     

    Erschließung der Möglichkeiten neuer Fernerkundungssysteme – METEOSAT Third Generation
    Deutscher Wetterdienst Offenbach am Main Referat Verfahrensentwicklung in der Fernerkundung
    Die Projektbeschreibung als PDF-Dokument

     

    Geoinformationen für die Stadtplanung und Anpassung an den Klimawandel
    Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR); Geological Survey of Bangladesh (GSB)
    Die Projektbeschreibung als PDF-Dokument

  • Datenportale

    Datenportale und -zugänge
    Wetter und Klimawandel

    1. Datenportale

    • Die Daten der Sentinel-Satelliten können Sie über den Copernicus Open Access Hub der ESA herunterladen. Alle Daten sind kostenfrei zugänglich. Die ESA bietet zudem eine Beschreibung der vorhandenen Datensätze und eine Download-Anleitung.
    • Rund vierzig Satelliten institutioneller und kommerzieller Betreiber tragen Daten zum Copernicus-Programm bei. Diese Daten fließen in das Copernicus „Data Warehouse“ ein und unterliegen unterschiedlichen Lizenzbedingungen. Die ESA stellt die Daten auf ihrem Copernicus Space Component Data Access (CSCDA) Datenportal zur Verfügung.
    • Das CODA-Portal von EUMETSAT  bietet Zugang zu allen Sentinel-3 Ozean- und Atmosphären-Produkten. Der Zugriff erfolgt entweder über einen FTP-Client oder über eine Benutzeroberfläche. Der ftp wird den Zugang zu einem festen Satz globaler und regionaler Meeres- und Atmosphärendaten ermöglichen. Beide Dienste bieten einen einfachen Download über Script-Schnittstellen. Alle Daten sind kostenfrei und offen zugänglich.
    • Auf Youtube finden Sie Informations- und Demonstrationsvideos zum Copernicus-Datenzugang
    • Die ESA stellt Erdbeobachtungsdaten aus ESA- und Drittmissionen zur Verfügung. Jedoch unterliegen diese unterschiedlichen Lizenzen. Eine Übersicht über Daten, Konditionen, Lizenzen und Zugängen erhalten Sie auf ESA Earth Online.

    Weitere Datenportale finden Sie hier

     

    2. Datenplattformen

    Die hier aufgelisteten Daten-Plattformen beinhalten Satellitendaten und eine Prozessierungsumgebung.

    • CODE-DE (Copernicus Data and Exploitation Platform – Deutschland) ist der nationale Zugang zu den Daten des Copernicus Programms. Hier finden Sie sowohl die aktuellen Daten aller operationellen Sentinel-Satelliten wie auch die Daten der sechs Copernicus-Dienste. Behörden, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Privatpersonen können diese Daten kostenlos herunterladen und benutzen. Die Nutzung der Copernicus-Daten ist kostenlos. Es ist lediglich eine Registrierung auf CODE-DE erforderlich. Derzeit sind die Daten von Sentinel-1,-2 und -3 verfügbar. Von CODE-DE ist jetzt ein Demonstrationsvideo verfügbar, das Ihnen helfen soll sich auf der CODE-DE Seite zu orientieren, Daten herunterzuladen und zu verarbeiten.

    Weitere Plattformen finden Sie hier

    3. Opensource Software

    Eine Vielzahl kostenfreier Programme finden Sie auf CODE-DE.

    4. Weitere Informationen

    Weitere Infos zum Einsatz von Fernerkundungsdaten im Wetter und Klimawandel erhalten Sie auf den Seiten der ESA.

  • Dienste

    Copernicus Dienste
    Wetter und Klimawandel

    • Der Copernicus Dienst zur Überwachung der Atmosphäre  bietet kontinuierliche Daten und Informationen über die atmosphärische Zusammensetzung, um Politikern, Unternehmen und Bürgern dabei zu helfen, atmosphärische Umweltbelange, wie Luftreinhalte- oder Gesundheitsvorsorgemaßnahmen, bestmöglich zu adressieren und so die negative Auswirkungen von Schadstoffen zu minimieren. (https://atmosphere.copernicus.eu/
    • Der Copernicus Dienst zur Überwachung des Klimawandels kombiniert Beobachtungen des Klimasystems mit den neuesten Ergebnissen der Wissenschaft, um zuverlässige, qualitätsgesicherte Informationen über vergangene, aktuelle und zukünftige Zustände des Klimas in Europa und weltweit zu entwickeln und diese Nutzern bereitzustellen. (https://climate.copernicus.eu/)
    • Der Copernicus-Dienst zur Überwachung der Meeresumwelt liefert fertige Datensätze zum physikalischen und bio-geochemischen Zustand der Meeresumwelt. Die Daten und Produkte werden aus Satelliten-, In situ-Messungen und Modellrechnungen gewonnen. (http://marine.copernicus.eu/)
    • Der Copernicus Dienst zur Unterstützung des Katastrophen -und Krisenmanagements stellt bei Bedarf, basierend auf Satellitenbildaufnahmen und entsprechenden Auswertungen, Produkte in allen Phasen des Krisenmanagementzyklus bereit, also vor, während und nach einer Krise. (http://emergency.copernicus.eu/)