Aeolus

Copyright ESA/ATG medialab

Aeolus

Ziel der Mission ist die globale Bestimmung von Windvektoren bis zu einer Höhe von 30km. Dies geschieht mittels UV-Laserpulsen, die in die Atmosphäre emittiert und deren rückgestreutes Signal wiederum registriert wird. Aus den Doppler-verschobenen Pulsen lassen sich vertikale Profile der Wind-Horizontalkomponente ableiten.
Mit dem Erderkundungsprogramm "Lebender Planet" (Living Planet) untersucht die Europäische Weltraumorganisation ESA die globalen Umweltveränderungen. Kernbestandteil des Programms sind Spezialsatelliten, die sogenannten "Earth Explorer", mit denen die ESA einzelne Aspekte von Umwelt, Klima und Beschaffenheit der Erde erforschen will. Weitere Informationen zu den Earth Explorern erhalten Sie hier.