3. Copernicus-Bekanntmachung für den öffentlichen Bedarf in Deutschland freigeschaltet

3. Copernicus-Bekanntmachung für den öffentlichen Bedarf in Deutschland freigeschaltet

Dem Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR RFM) wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Aufgabe übertragen, die technische Implementierung und Validierung von erdbeobachtungsgestützten Anwendungen zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben zu fördern.
Im Zuge dessen, hat das DLR Raumfahrtmanagement im Auftrag des BMVI eine 3. Bekanntmachung zur Förderung von Vorhaben zum Thema „Entwicklung und Implementierungsvorbereitung von Copernicus Diensten für den öffentlichen Bedarf in Deutschland“ veröffentlicht.

Zweck dieser Förderung ist es, die Implementierung von Copernicus-Daten sowie –Diensten und gegebenenfalls auch Daten der beitragender Satelliten-Missionen („Contributing Missions“) in bestehende bzw. neue Arbeitsprozesse zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben in Deutschland und im internationalen Kontext zu unterstützen. Die im Rahmen des Vorhabens entwickelten neuen oder deutlich verbesserten Verfahren sollten nachweislich eine Qualitätsverbesserung für die Arbeitsprozesse mit sich bringen.

Es handelt sich bei dieser Bekanntmachung um ein zweistufiges Verfahren.
Die Einreichungsfrist für die Skizzen endet am 12. Juli 2017.
 

Weitere Details entnehmen Sie bitte der unten angehängten Bekanntmachung.