Copernicus Masters 2018 - Jetzt bewerben! Wettbewerb zur Nutzung von Erdbeobachtungsdaten

-

Copernicus Masters 2018 - Jetzt bewerben! Wettbewerb zur Nutzung von Erdbeobachtungsdaten

Der Copernicus Masters ist ein internationaler Wettbewerb der auf Basis von Erdbeobachtungsdaten, innovative Ideen für Wirtschaft und Gesellschaft prämiert. Die immensen Datenmengen, die durch Copernicus gewonnen werden, bieten ein enormes Potenzial für die Schaffung innovativer Produkte und Dienstleistungen.

Mit mehr als 900 eingereichten Ideen aus über 70 Ländern hat sich der Wettbewerb zum international führenden Netzwerk für innovative Erdbeobachtungsanwendungen entwickelt. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Startups und andere, vorrangig kleine und mittlere, Unternehmen sowie an Forscher und Studenten. Die eingereichten Geschäftsideen bieten einen spannenden Einblick in die Zukunft der Copernicus-Dienstleistungen und bestätigen die wachsende Bedeutung der Erdbeobachtung in nahezu jeder Sphäre unseres täglichen Lebens.

In diesem Jahr werden die Preise von namhaften Partnern in themenspezifischen Challenges vergeben und umfassen u.a. innovative Anwendungen von Erdbeobachtungsdaten in den Bereichen nachhaltige Entwicklung, Katastrophenmanagement, Energie und Umwelt, Mobilität und Big Data.
Das DLR ist gleich zweifach am Copernicus Masters beteiligt. Zum einen unterstützt es das BMVI bei der „Digital Transport Challenge“ und zum anderen sucht es in der „Environment, Energie and Health Challenge“ nach innovativen Ideen.

Das DLR sucht nach Ideen, die mithilfe von Erdbeobachtungsdaten die begrenzten natürlichen Ressourcen nachhaltig bewirtschaften und das menschliche Wohlbefinden fördern. Neben der Verwendung von Copernicus-Daten und anderen Erdbeobachtungssatellitendaten werden die Teilnehmer ermutigt, ihre Ideen mit anderen Datenquellen zu ergänzen, z. B. Informationen, die durch Crowdsourcing oder in-situ-Messungen generiert werden. Ideen sollten Fachkräfte unterstützen, die in diesen Bereichen arbeiten, die Öffentlichkeit informieren oder Behörden dazu befähigen, Maßnahmen zu ergreifen und Probleme auf lokaler, nationaler oder globaler Ebene zu lösen.

Unsere Gesellschaft wird zunehmend mobiler und dynamischer. Daraus entstehen große Herausforderungen für das Transportwesen, darunter u.a. Emissionsbelastungen, Ausbau der Verkehrswege oder Qualitätssicherung der Infrastruktur. Deshalb sucht das BMVI nach innovativen Transportlösungen, die sich diesen Herausforderungen stellen.

Weitere Challenges

Zudem kann man sich zusätzlich auf einen der sechs Challenges der Europäischen Kommission bewerben.

Die Anmeldung erfolgt in drei Schritten: 1) Registrieren 2) Formular ausfüllen 3) Idee beschreiben und Zuordnung zu einer Challenge.

Der Erdbeobachtungswettbewerb Copernicus Masters wird seit 2011 von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) organisiert. Prämiert werden jährlich innovative und zukunftsweisende Ideen und Geschäftskonzepte, die Erdbeobachtungsdaten im Sinne des Copernicus User Uptake für kommerzielle Zwecke und gesellschaftsrelevante Projekte nutzen. Im Dezember 2018 werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung des Copernicus Masters in Europa prämiert.