Herzlichen Glückwunsch, TanDEM-X! 10 Jahre 3D-Kartierung aus dem All

Herzlichen Glückwunsch, TanDEM-X! 10 Jahre 3D-Kartierung aus dem All

Vor zehn Jahren, am 21. Juni 2010, begann eine neue Ära in der Radarfernerkundung: Der Radarsatellit TanDEM-X wurde gestartet. Seitdem umkreist er im engen Formationsflug mit seinem drei Jahre älteren „Zwillingsbruder“ TerraSAR-X die Erde. Der Abstand zwischen den Satelliten variiert zwischen mehreren Kilometern und zeitweise nur 120 Metern. Das ermöglicht den Radarsensoren eine 3D-Sicht auf die Erde. Physikalisch korrekt spricht man von einem bistatischen Interferometer im All, das es erlaubt die Geländestruktur mit nur einem Überflug dreidimensional zu erfassen – eine in dieser Realisierung bislang weltweit einmalige Weltraummission.

Das primäre Missionsziel, die Erstellung eines hochgenauen globalen Höhenmodells der gesamten Landmasse der Erde wurde mit der Fertigstellung des sogenannten TanDEM-X-DEM (Digital Elevation Model) bereits Mitte 2016 erreicht. Das digitale Höhenmodell liefert präzise topographische Informationen und setzt durch seine hohe Genauigkeit und globale Homogenität einen neuen Standard. Das DEM-Produkt liegt in drei verschiedenen Auflösungsvarianten vor. Je nach Qualitätsanforderung wurden Höhenmesswerte für ein Raster von 12, 30 oder 90 Metern berechnet. Dabei ist der absolute Höhenfehler, die Ungenauigkeit einer Messung, von nur 1,3 Metern außerordentlich klein und übertrifft die ursprüngliche Anforderung von zehn Metern bei weitem. Mehr...