Neuer Newsletter zu In Situ

-

Neuer Newsletter zu In Situ

Die Europäische Umweltagentur (EUA) startet einen ersten Newsletter zu Copernicus In Situ Themen.

Die Europäische Kommission hat die EUA mit der Koordination der Copernicus In Situ Komponente beauftragt. In dieser Rolle stellt EUA den Datenbedarf der Copernicus Dienste zusammen und unterstützt die Dienste bei Bedarf dabei, Zugang zu den benötigten Daten zu erhalten.

Copernicus In situ Daten umfassen Messwerte von boden-, see- oder luftgestützten Sensoren ebenso wie z.B. topographische Referenzdaten. Diese Daten werden in der Regel auf nationaler oder Länder-Ebene erhoben und verwaltet.

Die erste Ausgabe des Newsletters stellt verschiedene Beispiele für Beobachtungsnetzwerke vor, die von Copernicus Diensten verwendet werden. Der Newsletter ist auf der Internetseite der EEA verfügbar. Dort kann man den Newsletter auch abonnieren.