Schnellerer Zugriff auf Erdbeobachtungsprodukte durch Datenwürfel

-

Schnellerer Zugriff auf Erdbeobachtungsprodukte durch Datenwürfel

Die stetig wachsende Menge an Erdbeobachtungsdaten erfordert neue Zugriffs- und Analyse-Möglichkeiten. Die Technologie der Datenwürfel bietet hier ein vielversprechende Lösung. Dafür werden Daten unterschiedlicher Sensoren ein einem Würfel zusammengeführt und erlauben dem Nutzer, relevante Informationen direkt zu extrahieren und schnelle Analysen durchzuführen.

Eine erfolgversprechende Demonstration der Technologie erfolgt bei der DLR Forschungsstelle für Maritime Sicherheit in Bremen. Dort werden maritime Lagebilder in Nahe-Echtzeit erstellt, wie diese PM des DLR Instituts für Methodik der Fernerkundung erläutert: https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-33179/#/gallery/33986.

Das von RD-RE mit Mitteln des BMWi geförderte Vorhaben „BigDataCube“ ermöglicht solche Anwendungen, indem verschiedene Cloud-Umgebungen miteinander verknüpft werden. Das Projekt nutzt auch die Plattform CODE-DE (Copernicus Data and Expoitation Platform - Deutschland) und erweitert dort das Service-Angebot