Sentinel-5P - Launch Event

-

Sentinel-5P - Launch Event

Mission Controller haben gestern die letzte kritische Generalprobe abgeschlossen und bestätigen, dass alles und jeder bereit ist, die Kontrolle über Sentinel-5P in der rauen Umgebung des Weltraums zu übernehmen. In der Probe wurde ein normaler Start simuliert, so dass jeder noch einmal die Chance hatte, seine Arbeitsschritte für Freitag zu proben.

"Dies wird unser sechster Sentinel Satellitenstart sein, aber wir können es nie für selbstverständlich halten, dass alles richtig funktioniert", sagt Paolo Ferri, Leiter des Missionsbetriebs. "Die Hardware, die Software und die Systeme jedes Satelliten werden während des Starts und der ersten Stunden im Weltraum stark beansprucht, und es gibt immer Überraschungen - der Weg ins All ist nie Routine. Aber unsere Teams sind die erfahrensten in Europa, sehr kompetent und gut ausgebildet und ich bin zuversichtlich, dass sie bereit sind, mit allen Risiken fertig zu werden."

Sentinel-5P, wobei das P für "Precursor", also "Vorläufer", steht, dient als erste Copernicus-Mission der Überwachung unserer Atmosphäre. Es trägt das in den Niederlanden gebaute, hochmoderne Tropomi-Instrument, um Spurengasen wie Stickstoffdioxid, Ozon, Formaldehyd, Schwefeldioxid, Methan, Kohlenmonoxid und Aerosole abbilden, die u.a. für Luftreinheit eine wichtige Rolle spielen.

  • Fotos zur Sentinel-5P Kampagne finden Sie auf dem Flickr Account der ESA.
  • Weitere Informationen zu den Launch Vorbereitungen finden Sie hier.
  • Weitere Infos zur Generalprobe finden Sie auf den Seiten der ESA.
  • das Launch Event startet am Freitag, den 13.10 um 10:30 Uhr