Sentinel-5P liefert erste Daten zur Luftverschmutzung

-

Sentinel-5P liefert erste Daten zur Luftverschmutzung

Der am 13. Oktober gestartete Satellit Sentinel-5P hat erste Daten zur Luftverschmutzung geliefert. Obwohl der Satellit immer noch für den operationellen Einsatz vorbereitet wird, sind die Aufnahmen außergewöhnlich gut und lassen bereits erahnen, dass Sentinel-5P das Monitoring der Luftqualität in eine neue Ära führen wird. Diese neue Mission verspricht, Luftschadstoffe detaillierter als je zuvor abzubilden.

Eines der ersten Bilder zeigt die Stickstoffdioxid Konzentration über Europa. Die hohen Werte sind vor allem durch den Verkehr und die Verbrennung fossiler Brennstoffe in Teilen der Niederlande, im Ruhrgebiet, in der Poebene in Italien und in Teilen Spaniens zu beobachten.

Weitere Daten wurden verwendet, um eine globale Kohlenmonoxid  Karte zu erstellen. Die Animation zeigt hohe Anteile dieses Luftschadstoffs in Teilen Asiens, Afrikas und Südamerikas.

Weitere Informationen zu den ersten Aufnahmen erhalten Sie auf den Seiten der ESA.