Studie zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen von Copernicus || Copernicus lohnt sich!

-

Studie zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen von Copernicus || Copernicus lohnt sich!

Im Kontext der Vorbereitung eines Kommissionsvorschlags zur Fortführung des EU Copernicus Programms hat PwC im Auftrag der Kommission den gesellschaftlichen Nutzen des Programms bewertet. Insbesondere wurden vier Optionen bewertet (Fortführung des Status Quo, Shut-Down, neue Umweltdienste auf Basis neuer Missionen, neue Sicherheitsdienste auf Basis neuer Missionen). Soweit möglich, wird der Wert des Nutzens quantifiziert.
Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass schon die Fortführung des Status Quo einen gesellschaftlichen Nutzen alleine in Europa von 67-131 Mrd. € (2017-2035) erzeugt. Der größte Nutzen wird in der Landwirtschaft und im Katastrophenmanagement erwartet. Dies entspricht einem Nutzen/Kosten Verhältnis von 12 bis 18. Im gleichen Zeitraum werden Copernicus 12-18 Tausend Job-Jahre (Satellitenindustrie) und 30-42 Tausend Job-Jahre (Downstream-Industrie) zugerechnet.
Wenngleich die für diese Quantifizierung verwendeten Parameter großen Unsicherheiten unterliegen, unterstützt die Analyse sehr deutlich eine Fortführung und Ausbau des Programms: Copernicus lohnt sich!
Verschiedene Nutzen-Kategorien werden nicht berücksichtigt (z.B., Anwendungen/“impact drivers“ in den Bereichen Biodiversität, Umweltschäden von Bergbauaktivitäten, Verkehrsinfrastruktur, etc), so dass die Abschätzung des Gesamtnutzens eher konservativ sein dürfte.