D.3 - Aktive Nutzung von Copernicus-Daten zur Luftreinhaltung

Aktive Nutzung von Copernicus-Daten zur Luftreinhaltung

Organisation: Tobias Fuchs, Deutscher Wetterdienst (DWD) und Jennifer Lenhardt, Deutscher Wetterdienst (DWD)

Moderation: Tobias Fuchs, Deutscher Wetterdienst (DWD)

Hintergrund

Die Überwachung der Atmosphäre ist ein wichtiger Bestandteil der Copernicus Dienste mit direkter Auswirkung auf die Luftqualität und die menschliche Gesundheit. Der Copernicus Atmosphärenüberwachungsdienst (CAMS) geht auf Basis der EU Forschungsprojekte GEMS, MACC, MACC II, MACC III nun in den operationellen Betrieb über.
Die Teilnehmer erwartet in diesem Workshop aktuelle Berichte über neueste Produkte und geplante Aktivitäten des Copernicus Atmosphärenüberwachungsdienstes. Unter dem Leitfaden „Aktive Nutzung von Copernicus-Daten zur Luftreinhaltung“ sollen Produkte und Dienste anhand praktischer Anwendungen vorgestellt und über weitere Nutzungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Impulsvorträge

Diskussion

Stichpunkte für Leitfragen:

  • Welche Nutzer-Anforderungen resultieren aus den Anforderungen an Luftreinhaltung an die Produkte des Copernicus Atmosphärendienstes?
  • Welche Atmosphärendaten oder –produkte nutzen Sie bereits?
  • Würden Sie gerne Daten nutzen, wissen aber nicht wie?
  • Haben Sie Anregungen für weiterführende Veranstaltungen, wie z.B. vertiefende Workshops zum Copernicus Atmosphärendienst?
  • Haben Sie konkrete Empfehlungen für Entscheidungsträger?
  • Welchen Forschungs und Entwicklungsbedarf gibt es, um Sie nutzerbedarfsgerecht zu unterstützen?
  • Haben Sie Anregungen für die nächste Sentinel Generation? Bzw. auch für die Weiterentwicklung der Copernicus-Dienste?
  • Haben Sie Fragen oder Botschaften an die Runde des Abschlusspodiums?