Sicherheit

  • Info

    Sicherheit

    In einer Welt, die immer wieder von Krisen, Kriegen und Naturkatastrophen betroffen ist, ist das Verlangen nach Sicherheit groß. Die Sicherheitslage und die Auswirkungen von Katastrophen und Krisen sind jedoch  komplex. Die stetig steigende Leistungsfähigkeit der IT ermöglicht uns, die vielfältigen Wechselwirkungen immer besser zu beschreiben und Problemlösungen zu entwickeln. Hierfür sind allerdings diffizile und profunde Analysemodelle und die Verarbeitung von sehr großen Datenmengen erforderlich. Dabei werden nicht nur aktuelle Daten, sondern auch Zeitreihen und historische Daten genutzt. Die Fernerkundung ist hierfür ein unverzichtbares und unterstützendes Instrument.

    So werden beispielsweise bei sicherheitsrelevanten Anfragen zu Großereignissen (z.B. bei Weltmeisterschaften),  die oftmals ein unverzügliches Erkennen von Veränderungen zwischen mehreren Zeitpunkten und/oder schnelles Handeln erfordern, häufig hochauflösende Fernerkundungsdaten für lokal eingegrenzte Gebiete benötigt. Für eine schnelle Einschätzung dieser Lagen werden Fernerkundungsdaten von unterschiedlichen Satellitensensoren und unterschiedlichen Zeitpunkten genutzt, um den erforderlichen zeitlichen und räumlichen Ansprüchen gerecht zu werden.

  • Datenportale

    Datenportale und -zugänge
    Sicherheit

    1. Datenportale

    Die hier aufgelisteten Datenportale beinhalten Satellitendaten und keine Prozessierungsumgebung.

    Weitere Datenportale finden Sie hier.

     

    2. Datenplattformen

    Die hier aufgelisteten Daten-Plattformen beinhalten Satellitendaten und eine Prozessierungsumgebung.

    • CODE-DE (Copernicus Data and Exploitation Platform – Deutschland) ist der nationale Zugang zu den Daten des Copernicus Programms. Hier finden Sie sowohl die aktuellen Daten aller operationellen Sentinel-Satelliten wie auch die Daten der sechs Copernicus-Dienste. Behörden, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Privatpersonen können diese Daten kostenlos herunterladen und benutzen. Die Nutzung der Copernicus-Daten ist kostenlos. Es ist lediglich eine Registrierung auf CODE-DE erforderlich. Derzeit sind die Daten von Sentinel-1,-2 und -3 verfügbar. Von CODE-DE ist jetzt ein Demonstrationsvideo verfügbar, das Ihnen helfen soll sich auf der CODE-DE Seite zu orientieren, Daten herunterzuladen und zu verarbeiten.

    Weitere Datenportale finden Sie hier.


    3. Opensource Software

    Eine Vielzahl kostenfreier Programme finden Sie auf CODE-DE.

  • Dienste

    Copernicus Dienste
    Sicherheit

    Der Copernicus Maritime Surveillance (CMS) -Dienst stellt für autorisierte Nutzerinnen und Nutzer satellitengestützte Informationen zur Schiffsidentifizierung und -position, Fischereikontrolle, zur Bekämpfung der Meeresverschmutzung und zur Strafverfolgung auf See bereit. (https://www.copernicus.eu/en/services/security)


    Der Copernicus Dienst zur Unterstützung der EU-Außenpolitik unterstützt die EU bei ihren Einsätzen ausserhalb der EU mit on-Demand Geoinformationen zur Sicherheitslage. (https://sea.security.copernicus.eu/about-copernicus-sea/)

     

    Der Copernicus Dienst zur Unterstützung des Katastrophen -und Krisenmanagements stellt bei Bedarf, basierend auf Satellitenbildaufnahmen und entsprechenden Auswertungen, Produkte in allen Phasen des Krisenmanagementzyklus bereit, also vor, während und nach einer Krise. (http://emergency.copernicus.eu/)

     

    Die internationale Charta "Space and Major Disasters" ist ein internationaler Verbund von Raumfahrtagenturen, der 1999 von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der französischen Raumfahrtagentur CNES gegründet wurde. Der Verbund stellt nationalen Katastrophenschutzbehörden und Hilfsorganisationen bei Naturkatastrophen oder technischen Großunfällen Daten von Erdbeobachtungssatelliten schnell und unbürokratisch zur Verfügung. (https://disasterscharter.org/

     

    Das Zentrum für Satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) ist ein Service des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums (DFD) im DLR. Seine Aufgabe ist die Bereitstellung eines 24/7 Service für die schnelle Beschaffung, Aufbereitung und Analyse von Satellitendaten bei Natur- und Umweltkatastrophen, für humanitäre Hilfsaktivitäten und für die zivile Sicherheit weltweit. (https://www.zki.dlr.de/de)  

     

    Der Copernicus-Dienst zur Überwachung der Meeresumwelt liefert fertige Datensätze zum physikalischen und bio-geochemischen Zustand der Meeresumwelt. Die Daten und Produkte werden aus Satelliten-, In situ-Messungen und Modellrechnungen gewonnen. (http://marine.copernicus.eu/)

     Weitere Dienste finden Sie hier