Nationale Fernerkundungsdienste

Nationale Fernerkundungsdienste

  • Agro.de bietet einen offenen Zugang zu landwirtschaftlichen Informationsprodukten. Dadurch soll es landwirtschaftlichen Betrieben, Beratern, Lohnunternehmern und Serviceprovidern ermöglicht werden, Informationsprodukte aus den Sentinel-Daten zeitnahzu  nutzen diese in ihre Betriebsabläufe zu integrieren.
  • Der BodenBewegungsdienst Deutschland (BBD) basiert auf bundesweiten Copernicus Sentinel-1 Daten, die mittels des Persistent Scatterer Interferometrie (PSI) Verfahrens verarbeitet werden. Visualisiert werden Bodenbewegungen im Millimeterbereich.
  • Der Eisdienst des Bundesamts für Seeschifffahrt u. Hydrographie (BSH) ist seit über 100 Jahren der Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt verpflichtet. Kundenorientiert und kompetent berät er aktuell und schnell und informiert über lokale, regionale und globale Eisverteilungen auf den Meeren. Die Beschreibung des Eisdienstes als PDF
  • Der Satellitengestützte Krisen- und Lagedienst (SKD) im Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) erstellt situative Geoinformationen und Fernerkundungsanalysen insbesondere für Bundeseinrichtungen. Der SKD verknüpft Satellitendaten, amtliche Geoinformationen und zusätzliche Fachdaten und schafft damit auf einen Blick lesbare und individuelle Entscheidungsgrundlagen.
  • Das Zentrum für Satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) ist ein Service des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums (DFD) im DLR. Seine Aufgabe ist die Bereitstellung eines 24/7 Service für die schnelle Beschaffung, Aufbereitung und Analyse von Satellitendaten bei Natur- und Umweltkatastrophen, für humanitäre Hilfsaktivitäten und für die zivile Sicherheit weltweit.