A.3 - Der Copernicus Klimawandeldienst (C3S): Nutzungspotentiale des Sektorielles Informationssystem (SIS) zur Erstellung von Klimaindikatoren und Vorstellung des neuen DIAS-Datenportals

Der Copernicus Klimawandeldienst (C3S): Nutzungspotentiale des Sektoriellen Informationssystems (SIS) zur Erstellung von Klimaindikatoren und Vorstellung des neuen DIAS-Datenportals

Organisation

Tobias Fuchs und Jennifer Lenhardt, Deutscher Wetterdienst (DWD)

Moderation

Tobias Fuchs, DWD

Hintergrund

Der fortschreitende Klimawandel und resultierende Extrem-Wetterereignisse stellen Bundes- und Landesbehörden, sowie Kommunen neue Herausforderungen im Kontext der Anpassung an die Folgen des Klimawandels.
C3S liefert Informationen zur Überwachung und Vorhersage des Klimawandels und trägt zur Unterstützung von Anpassungs- und Minderungsstrategien bei. Der Service beinhaltet die Bereitstellung von grundlegenden Klimaindikatoren (z. B. Temperaturanstieg, Meeresspiegelanstieg, Eisschildschmelze, Ozeanerwärmung) und Klimaindizes (z. B. basierend Temperatur-, Niederschlag-, Dürreereignis-Aufzeichnungen), beides sowohl für die identifizierten Klimafaktoren als auch für die zu erwartenden klimatischen Auswirkungen. C3S stellt zudem sektorrelevante Informationen bereit, die auf die Bedürfnisse der Endnutzer zugeschnitten sind (u.a. Agrar- und Forstwirtschaft, Gesundheit, Energie, Wassermanagement, Tourismus) um Entscheidungsfindung in Bezug auf Klimaschutz und Anpassungsmaßnahmen zu unterstützen.

Das Angebot des C3S Klimadatenshops umfasst:

  • Konsistente Bewertung grundlegender Klimavariablen (ECVs);
  • Globale und regionale Reanalysen (Erdsystem umfassend: Atmosphäre, Ozean, Land, Kohlenstoff);
  • Produkte basierend auf in-situ Beobachtungen (Rasterdaten, homogenisierte Stationsserien, reprozessierte Klimadatenreihen);
  • Near-real-time Klimamonitoring;
  • Multi-model Jahreszeiten- und dekadische Vorhersagen (ab 2020+);
  • Klimaprojektionen auf globaler und regionaler Ebene;
  • Attributionsservice (ab 2020+).

Über die neuen DIAS-Datenportale können C3S-Nutzern anwendungsfreundlich auf Sentineldaten und den Klimadatenshop des C3S zugreifen. Die Workshop-Teilnehmer erwartet eine Vorstellung der C3S-DIAS-Plattform, des aktuellen Stand des C3S-Dienstes und dem ab 2020+ zu erwartenden Ausbau. Zudem sollen Möglichkeiten der Nutzung des C3S vorgestellt und diskutiert werden.

Impulsvorträge

 Diskussion

  • Wo sehen Sie Möglichkeiten und Hindernisse in der Nutzung von Copernicus-Diensten und -Produkten?
  • Wo gibt es noch Forschungs- bzw. Entwicklungsbedarf?
  • Welchen Bedarf an nationalen Downstream-Aktivitäten gibt es?
  • Wie können wir Sie als Nutzer noch besser unterstützen und informieren?

Raum
Die Session findet in Raum A. EG 31 statt.