A.2 - Die nächsten Sentinel Missionen: Status der Vorbereitungen

Die nächsten Sentinel Missionen: Status der Vorbereitungen

Organisation

Peter Schaadt und Dr. Jörn Hoffmann, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Raumfahrtmanagement (RFM)

Moderation

Peter Schaadt, DLR RFM

Hintergrund

Für die Weiterentwicklung des Copernicus Weltraumsegments untersuchen EU und ESA gegenwärtig die offenen Nutzerbedarfe und Erdbeobachtungstechnologien, um auf dieser Basis zukünftige, ergänzende Sentinel-Missionen zu definieren und zu entwickeln. Die Kommission hat aber bereits einige Prioritäten für künftige Sentinels kommuniziert. Auf dieser Grundlage werden aktuell für 6 Kandidatenmission Phase A/B1 Studien durchgeführt.

Die Daten all dieser Missionen und die daraus abgeleitete Informationen hätten großes Potenzial, Mehrwerte für die Aufgabenwahrnehmung öffentlicher Behörden zu schaffen. In dieser Fachsession soll der Stand der Überlegungen vorgestellt und Möglichkeiten diskutiert werden, auf welche Weise sich nationale Kernnutzer in die Nutzungsvorbereitung und Anwendungsentwicklung für die neuen Missionen einbringen können. Es soll damit sichergestellt werden, dass die neuen Missionen die Anforderungen zentraler Nutzer bestmöglich adressieren und von diesen effizient genutzt werden können.

Impulsvorträge

Diskussion

  • Welche Anwendungspotenziale sind für die nationalen Bedarfe besonders interessant?
  • Können/wollen sich Institutionen aus Deutschland in die Vorentwicklungen zu Anwendungen einbringen? Wie?
  • Was wird benötigt, um im Hause eigene Vorbereitungen treffen bzw. Vorentwicklungen durchführen zu können?

Raum
Die Session findet in Konferenzraum 2 statt.